BIOGAS

Einfach, sauber
und dezentral

Der klimafreundliche Alleskönner

Biogas ist der Allrounder unter den erneuerbaren Energien. Es kann einfach, sauber und dezentral aus Biomasse, also Gülle, Mist, Energiepflanzen, Bioabfällen etc., erzeugt und in Form von Strom, Wärme oder – nach entsprechender Aufbereitung – Biomethan in die Versorgungsnetze eingespeist werden. Somit ist es räumlich und zeitlich flexibel einsetzbar.

Kreislauf mit Mehrwert

Organische Substrate werden in einem Silo und einer Vorgrube gelagert.

Von dort wird das Gemisch in den Fermenter befördert bzw. gepumpt, wo es unter ständigem Rühren vergoren wird.

Dabei entsteht Biogas, das in den flexiblen Zeltdächern der Biogasanlage gesammelt wird.

Von dort gelangt es entweder in ein BHKW, wo es in Strom und Wärme umgewandelt wird,

oder es wird in einer Aufbereitungsanlage dekarbonisiert und als Biomethan ins Erdgasnetz eingespeist.

Die Gärreste (nicht abbaubare Biomasse und Mineralien) werden als hochwertiger Dünger auf die Felder aufgebracht, auf denen die Rohstoffe zuvor angebaut worden sind. So schließt sich der natürliche Kreislauf.

Vom Rohstoff zur Wertschöpfung

Ein Porträt der Biogasanlage Willingshausen-Ramsbach

Saubere Energie, auf eigenem Mist gewachsen

Gemeinsam mit Landwirten aus den jeweiligen Regionen haben wir fünf Biogasanlagen realisiert, die zusammen rund 40 Mio. Normkubikmeter Biogas pro Jahr erzeugen. In den Projekten treffen sich die Beteiligten aus Landwirtschaft und Stadtwerken partnerschaftlich. Rechnerisch können mit dem vor Ort produzierten Biogas 50.000 Einwohner mit Strom und 10.000 Einwohner mit Wärme umweltfreundlich versorgt werden. Das entspricht einer CO₂-Klimagas-Einsparung von rund 50.0000 Tonnen pro Jahr.

Biomethan bei den Werken

Die Städtische Werke AG transportiert das Biomethan und verwertet es an BHKW-Standorten, wo Wärme ganzjährig genutzt werden kann, beispielsweise in Schwimmbädern, Kliniken und Industrieunternehmen. Teilmengen werden an externe Kunden verkauft.

Für die Biomethannutzung und -verwertung hat sich die Städtische Werke AG, gemäß den Regelungen in der Gas­netz­verordnung (GasNZV), einen Biogas­bilanzkreis eingerichtet, in dem alle Ein- und Ausspeisemengen dokumentiert und zertifiziert werden.

Projektieren in der Zukunft

In der Biogasbranche entstehen wegen der politischen Lage kaum noch neue Anlagen, die nachwachsende Rohstoffe verwerten (NawaRo-Biogasanlagen). Bioabfallanlagen dagegen können auch im neuen EEG 2017 eine Alternative sein. Der Schwerpunkt der Aktivitäten im Biogasbereich liegt daher in Repowering- und Flexibilisierungsprojekten. Durch die Möglichkeit, erneuerbaren Strom bedarfsgerecht zu erzeugen (je nach Substratzugabe), entlasten die Biogasanlagen das Stromnetz und kompensieren die fluktuierenden Erzeugungsmengen.

Wir beraten Sie gerne

Viele Ihrer Fragen lassen sich ganz bequem auch online klären. Probieren Sie es einfach einmal aus!

* PflichtfelderMehr zum Datenschutz finden Sie hier.

Ansprechpartner

Ich freue mich auf Ihre Fragen und bin gern für Sie da.

Ralf Döpp
E-Mail senden