Sonnenenergie

Unbegrenzt, umweltfreundlich und günstig

Eine Energiequelle – zwei Nutzungsmöglichkeiten

Die Sonne steht als Energiequelle unbegrenzt, umweltfreundlich und kostenlos zur Verfügung. Genutzt werden kann sie auf zwei unterschiedliche Arten: über Solarthermie-Kollektoren, die die Sonnenstrahlen als Wärmequelle nutzen (für die Warmwasserbereitung/als Prozesswärme) oder mittels Photovoltaik-Anlagen, die sie in Strom umwandeln.

Vorteile der Sonnenenergie

Sie verursacht keine Emissionen.

Sie schont natürliche Ressourcen.

Ihre Produktion ist vergleichsweise günstig.

Sie produziert keine Altlasten und langfristigen Risiken.

Sie kann problemlos gespeichert werden.

Dank dezentraler Erzeugung entlastet sie das Stromnetz.

Hausgemachter Strom vom eigenen Dach

Auch Sie können einen Beitrag zur Energiewende leisten: mit einer eigenen PV-Anlage. Damit produzieren Sie einen Teil Ihres täglich benötigten Stroms selbst und setzen ein Zeichen. Für klimaschonende Energieerzeugung, für den technischen Fortschritt, für eine saubere Zukunft. Wir unterstützen Sie dabei. Mit unserem Know-how und bis zu 400 Euro Solarzuschuss zu Ihrer individuellen Anlage.

Je höher der Eigenverbrauch, desto höher die Ersparnis

Grundsätzlich empfiehlt es sich, eine PV-Anlage dort zu installieren, wo tagsüber Strom verbraucht wird: Zuhause, im Büro, in der Werkstatt und so weiter. Denn wenn Sie den Großteil des Sonnenstroms selber nutzen, sparen Sie die Steuern, Umlagen und Abgaben, die im regulären Strompreis enthalten sind. Überschüssige Energie speichern Sie oder speisen ihn zum EEG-Festpreis ins Netz ein. Zusätzlich benötigten Strom liefern wir Ihnen.

So kommt die Sonne in die Steckdose

Solarzellen auf dem Dach wandeln die Photonen aus dem Sonnenlicht um in elektrischen Strom.

Der entstehende Gleichstrom wird über Kabel zu den Wechselrichtern transportiert.

Wechselrichter wandeln den Gleichstrom in Wechselstrom um.

Der Strom kann
a) direkt im Haushalt verbraucht,
b) für den späteren Verbrauch gespeichert oder
c) ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden.

Der Einspeisezähler zeigt an, wie viel Energie ins öffentliche Netz eingespeist wird.

Wenn die Sonne nicht scheint und die Batterie leer ist, wird Strom aus dem Stromnetz gezogen.

Der Bezugszähler zeigt an, wie viel Energie aus dem öffentlichen Netz eingespeist wird.

Von uns projektierte Anlagen

Überall in der Stadt produzieren die Werke Ökostrom aus Sonnenlicht. Einer der neuesten Standorte ist das Auebad: Hier lässt die Sonne nicht nur die Freibadbesucher strahlen, sondern auch die Solarmodule auf dem Dach des Hallenbadbereichs. 

Und weil sich aus Sonne nicht nur Strom, sondern auch Wärme gewinnen lässt, die ebenfalls im Auebad benötigt wird, befindet sich auf dem Dach außerdem eine Solarthermie-Anlage, die klimafreundlich Warmwasser bereitet.

Ihr Engagement zahlt sich aus

Seit dem Jahr 2000 ist die Menge des in Deutschland produzierten Stroms aus Sonnenenergie von 0 auf 5,9 Prozent angewachsen. Ein rasantes Wachstum, das im Wesentlichen staatlichen Anreizsystemen zu verdanken ist. Denn das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) verpflichtet die Netzbetreiber dazu, Strom aus Photovoltaikanlagen abzunehmen und zu einem festgelegten Preis zu vergüten. So rentierten sich Investitionen in Sonnenstromanlagen innerhalb kürzester Zeit und brachten im Anschluss oft noch eine ordentliche Rendite ein.

Heute sieht die Situation anders aus. Der Vergütungsbetrag für PV-Strom ist in den letzten Jahren rapide gesunken – auf inzwischen ein Fünftel der Ursprungssumme.

Und auch wenn die Anlagentechnik parallel deutlich günstiger geworden ist, ist eine Rendite eher unwahrscheinlich. Trotzdem zahlt sich Ihr Engagement aus. Schließlich spart jede Kilowattstunde Sonnenenergie, die vor Ort verbrauch wird, herkömmlichen Strom ein, der von weither zum Verbraucher transportiert werden muss. Das entlastet das Stromnetz und macht den Zubau von Stromtrassen überflüssig. Außerdem unterstützen Sie so den Ausstieg aus Kohle- und Atomkraft und leisten einen aktiven Beitrag zum Gelingen der Energiewende.

Rechnet sich eine PV- oder Solar­­­t­hermie­anlage bei Ihnen zuhause?

Das Solarkataster Hessen verrät Ihnen die Antwort.

Früh übt sich

Unsere Begeisterung für die erneuerbaren Energien möchten wir auch Kindern und Jugendlichen vermitteln. Deshalb stellen wir Kasseler Schulen und Kitas zahlreiche kostenlose Medien zur Verfügung und unterstützen Lernangebote von Vereinen und Initiativen in der Region. Und weil Probieren über Studieren geht, sponsern wir außerdem jedes Jahr den Hessen SolarCup.

Wir beraten Sie gerne

Viele Ihrer Fragen lassen sich ganz bequem auch online klären. Probieren Sie es einfach einmal aus!

* PflichtfelderMehr zum Datenschutz finden Sie hier.

Ansprechpartner

Ich freue mich auf Ihre Fragen und bin gern für Sie da.

Hannelore Arendt
Tel. 0561 782-2875
E-Mail senden