Erneuerbare Energien

Weitere EE-Anlagen

Wasserkraft     Biomasse

Wasserkraft

Laufwasserkraftwerk Neue Mühle

Absolut verlässlich, rund um die Uhr und das ganze Jahr über drehen sich die Turbinen im Wasserkraftwerk Neue Mühle, einem der ältesten noch komplett erhaltenen Wasserkraftwerke Deutschlands.

Laufwasserkraftwerk Neue Mühle

1999 ging das Laufwasserkraftwerk an der Fulda nach einer zwölfjährigen Pause und mit einer grundlegend neuen technischen Ausstattung, deren Kernstück zwei Kaplanturbinen sind, wieder ans Netz. Wieder deshalb, weil die Neue Mühle seit 1891 der Kasseler Klassiker zur Stromerzeugung ist. Heute sind die jährlich erzeugten 2,5 Gigawattstunden Strom, die das Laufwasserkraftwerk ins Kasseler Netz einspeist, ein konstanter Beitrag zur Energiewende made in Nordhessen: Sie sind in der Lage, rechnerisch etwa 1.000 Kasseler Haushalte zu versorgen.

Mini-Turbine im Trinkwasserbehälter

Wo Wasser fließt, kann Energie gewonnen werden – auch im Trinkwassernetz. Konkreter: zwischen dem Sammelbehälter Bergstraße und dem Hochbehälter Hunrod. Das dort vorhandene Gefälle reicht aus, um mit dem Wasser eine 5-Kilowatt-Turbine anzutreiben und jährlich rund 30.000 Kilowattstunden Strom zu erzeugen.

Mini-Turbine im Trinkwasserbehälter

Biomasse

Biomasseheizkraftwerk Mittelfeld

2008 begannen wir unser Kraftwerk am Standort Mittelfeld umzukrempeln. Mit einer Investition von aufgerundet zehn Millionen Euro wurde daraus ein umweltfreundliches Biomasseheizkraftwerk, das seit 2013 auch in das Kasseler Fernwärmenetz einspeist.

Biomasseheizkraftwerk Mittelfeld

Seitdem wandert altes Palettenholz aus der Industrie ebenso wie ausrangiertes Mobiliar als Altholz in den Ofen, um daraus jährlich knapp 45 Gigawattstunden Strom und etwa 34 Gigawattstunden Wärme zu gewinnen – ohne das Klima zu belasten, versteht sich. Die erzeugte Energiemenge genügt, um rechnerisch zirka 15.000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom und weitere 6.700 Haushalte mit Wärme zu versorgen.