30.10.2020

Betreten des Kundenzentrums nur mit vorheriger Terminabsprache

Kassel, 30. Oktober 2020. Die aufgrund der zweiten Corona-Infektionswelle von der Bundesregierung und den Ministerpräsidenten der Länder beschlossenen Kontaktbeschränkungen betreffen auch die Kunden der Unternehmen der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (KVV). Sie sollen eine weitere unkontrollierte Ausbreitung des Virus´ verhindern. Die Maßnahmen gelten zunächst bis Ende November.

Das Kundenzentrum der Städtischen Werke im Königstor bleibt für die Kunden weiterhin geöffnet. Um Wartezeiten zu verringern und Kontakte zwischen Kunden und Service-Mitarbeitern möglichst gering zu halten, müssen Termine jedoch vorab über die Website der Städtischen Werke unter www.sw-kassel.de, via App „cleverQ“ oder unter der Servicerufnummer 0561 782 3030 (immer montags bis donnerstags 7.30 Uhr bis 18 Uhr, freitags bis 16 Uhr) vereinbart werden. Außerdem bleiben einige Beraterplätze unbesetzt, um größere Abstände zu ermöglichen. Ohne Termin ist das Betreten des Kundenzentrums nicht möglich. Es gelten die allgemein üblichen und bekannten Hygiene- und Abstandsvorschriften, die sowohl von Kunden und Mitarbeitern eingehalten werden müssen. Dazu zählt die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, gibt es eine Wegeleitung durch Bodenmarkierungen. Aufgrund dieser Begrenzungen und des daraus entstehenden geringen Platzangebotes, appellieren die Städtischen Werke dringend, das Kundenzentrum nicht in Begleitung aufzusuchen.

Der Zahlungsservice ist montags bis freitags, 7.30 Uhr bis 16 Uhr, unter der Telefonnummer 0561 782 3033 erreichbar. Für Bar-Einzahlungen sind die Kassenautomaten im Eingangsbereich des Kundenzentrums, unter Einhaltung der Hygienebestimmungen, rund um die Uhr zugänglich.

 

 

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk