01.07.2019

Doppelter Besucherrekord in den Kasseler Bädern

Dringend nötig: Ein Sprung ins kühle Nass. Am vergangenen Sonntag wollten das rekordverdächtige 11.308 Nordhessen. (Bild Städtische Werke AG)

Kassel, 1. Juli 2019. In den Kasseler Bädern gab es am Sonntag, 30. Juni 2019, gleich einen Doppelrekord. Zum einen waren mit 11.308 so viele Badegäste an einem Tag in den vier Kasseler Bädern, wie seit mindestens 20 Jahren nicht mehr - sogar 177 Besucher mehr in den vier Bädern als am vergangenen Mittwoch, an dem erstmals die 10.000-Besucher-Marke überschritten wurde. Zum anderen war auch der gesamte Juni der mit den meisten Besuchern seit eben diesen 20 Jahren. 126.458 Nordhessen suchten in den Bädern der Stadt Abkühlung. Selbst im vergangenen Rekordsommer kamen im Juni lediglich 65.693 Badegäste.

Dr. Michael Maxelon, Vorstandsvorsitzender der Städtischen Werke, die die Bäder betreiben, dankt vor allem den Mitarbeitern der Bäder: „Wenn es so heiß und so voll ist, bedeutet das Höchstbelastung für unsere Mitarbeiter. Sie haben aber trotz der hohen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahrt und einen tollen Job gemacht. Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken.“

Ins Halllenbad Süd mit seiner großen Freifläche kamen am vergangenen Sonntag immerhin 492 Besucher, ins Freibad in Harleshausen 2.683, nach Bad Wilhelmshöhe strömten 3.311 und im Auebad wollten sogar 4.822 Badegäste den Sprung ins kühle Nass wagen.

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk