14.03.2020

Kassels Bäder geschlossen

Kassel, 14. März 2020. Die beiden Hallenbäder der Stadt Kassel bleiben ab Sontag, 15. März 2020, bis auf Weiteres geschlossen. Hintergrund ist eine Verfügung der Stadt Kassel. Dr. Michael Maxelon, Vorstandsvorsitzender der Städtischen Werke, erklärte, dass es zwar weder im Auebad noch im Hallenbad Süd positive Befunde auf den COVID-19-Erreger oder Verdachtsfälle gebe. Aber die Sicherheit der Badegäste und des Personals gingen vor.

Städtische-Werke-Chef Maxelon zur Schließung: „Unsere Bäder sind ein wichtiger Teil des städtischen Lebens Kassels. Aber sie sind in der aktuellen Lage nicht lebensnotwendig. Es tut mir zwar für unsere Badegäste leid, aber es ist wichtig, dass alle ihren Teil dazu beitragen, die weitere Ausbreitung des COVID-Erregers einzudämmen.“ Wann die beiden Bäder wiedereröffnet würden, könne nach derzeitigem Stand noch nicht gesagt werden.

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk