05.09.2018

Kundenzentrum der Städtischen Werke mit Self-Service-Terminal

Formalitäten schnell selbst erledigen

Ein Self-Service-Terminal bietet im Kundenzentrum der Städtischen Werke in der Kurfürsten Galerie Gelegenheit, viele Formalitäten selbst zu erledigen. Dies verkürzt die Wartezeit. (Foto: Städtische Werke AG).

Kassel, 5.9.2018. Seit Jahren bietet das Kundenzentrum der Städtischen Werke in der Kurfürsten Galerie täglich unter der Woche und einmal samstags pro Monat persönliche Beratung rund um die Themen Strom und Erdgas. Auch können hier die Höhe der monatlichen Abschläge, der Kundennamen oder die Bankverbindung geändert werden. Das ist natürlich auch weiterhin möglich – aber die Wartezeit wird sich verkürzen.

Möglich macht das ein Self-Service-Terminal im Kundenzentrum. Es ist für Kunden, die ihr Anliegen nicht online klären möchten, sondern lieber ins Kundenzentrum kommen. Das Terminal ist einfach zu bedienen, bietet große Symbole und benötigt keine Registrierung. Anstatt ein Ticket zu ziehen und auf den nächsten freien Berater zu warten, kann der Kunde vieles gleich selbst erledigen. Neben der Abschlags-, Namens- oder Bankverbindungsänderungen können Zählerstände eingegeben oder SEPA-Mandate erteilt werden. Die Bedienung erfolgt auf Deutsch, Englisch, Türkisch oder Russisch. Und falls doch noch Fragen offen geblieben sind: Dann steht einem Gespräch mit dem Kundenberater auch nichts im Wege. Denn sie oder er hat ja nun mehr Zeit.

Das Self-Service-Terminal ist während der Öffnungszeiten des Kundenzentrums der Städtischen Werke in der Kurfürsten Galerie zugänglich: Montag bis Freitag 9 Uhr bis 18 Uhr, und jeden ersten Samstag im Monat von 9 Uhr bis 16 Uhr.

Das Online-Kundenportal der Städtischen Werke bietet die gleichen Funktionen wie das Self-Service-Terminal, derzeit allerdings nur auf Deutsch.

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk