26.06.2018

Städtische Werke aus Kassel gewinnen Energiewende Award 2018

Städtische Werke-Vertriebsleiter Kai Wachholder (3. v.li.) freute sich über die Auszeichnung mit dem Energiewende Award 2018 in der Kategorie Strom (Foto: Florian Freund Fotodesign).

Kassel, 26. Juni 2018. Die Städtischen Werke aus Kassel haben den Energiewende Award 2018 in der Kategorie Strom gewonnen. Auf der Innovationsplattform The smarter E Europe in München haben sie den vom Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EuPD Research vergebenen Preis überreicht bekommen.

Die auf erneuerbare Energien spezialisierten Marktforscher hatten von Februar bis Ende April 2018 eine anonyme Vollerhebung mit verdeckten Anrufen unter den knapp 1.700 deutschen, österreichischen und schweizerischen Energieversorgern durchgeführt. Im Untersuchungsfokus stand hierbei die Fragestellung, wie gut die Energieversorger den Bedarf der privaten Haushalte hinsichtlich Produktangeboten wie Strom, Wärme, Energieeffizienz und Mobilität, die Ansprüche an Dienstleistungen rund um Beratung, Engagement und Online-Tools sowie den Informationsbedarf zu Förderungen, Technologien und Pilotprojekten rund um die Energiewende bedienen. Auf Basis eines rund 50 Kriterien umfassenden Qualitätsmodells fand die Analyse in den fünf Bereichen der Energiewende statt: Strom, Wärme, Mobilität, Energieeffizienz sowie Energiewende allgemein. Die Städtischen Werke aus Kassel wurden in der Kategorie Strom prämiert und haben mit den drei weiteren Versorgern die Auszeichnung erhalten.

„Die Auszeichnung bestätigt unser langjähriges Engagement für die Energiewende. Sie unterstreicht, dass wir einer der Vorreiter der Energiewende in Deutschland sind. 2007 haben wir auf Naturstrom umgestellt, zwei Jahre später auf Naturgas. Und seit Jahren setzen wir auf den Ausbau der Erneuerbaren hier vor Ort in Nordhessen“, freut sich Dr. Michael Maxelon, Vorstandsvorsitzender der Städtischen Werke.

Die Städtischen Werke haben bis jetzt fünf Biogasanlagen projektiert und gebaut, hinzu kommen vier Windparks mit insgesamt 29 Windkraftanlagen, die gut 75.000 Haushalte versorgen. Außerdem betreibt das Unternehmen PV-Anlagen, ein kleineres Wasserkraftwerk und ein Biomassekraftwerk, das mit Altholz betrieben wird. Die meisten Erneuerbare Energien-Projekte werden gemeinsam mit den Partnern der Stadtwerke Union Nordhessen entwickelt, so wie auch der gerade in Planung befindliche Windpark Steinberg bei Witzenhausen.

 

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk