28.07.2017

Zissel an der Fulda – ohne Stress zum Badevergnügen ins Auebad

Trotz Zissel gut erreichbar – das am Kasseler Auedamm gelegene Auebad
Trotz Zissel gut erreichbar – das am Kasseler Auedamm gelegene Auebad

Kassel, 28. Juli 2017. Auch im Documenta-Jahr wird in Kassel der Zissel gefeiert. In diesem Jahr steigt das größte Kasseler Volksfest zwischen dem 4. und 8. August. Und wie immer muss im Vorfeld einiges aufgebaut, installiert und verlegt werden. Deshalb ist der Auedamm zwischen Dienstag, 1. August, 20 Uhr, und Dienstag, 8. August, Betriebsende, gesperrt. Das Auebad befindet sich mitten auf der Zisselmeile und hat während Aufbau und Fest regulär geöffnet. Wer das kombinierte Hallen- und Freibad an der Fulda besuchen möchte, nutzt am besten Busse und Bahnen der KVG.

Die Linie 16 pendelt zwischen dem Auestadion und einer Ersatzhaltestelle etwa 150 Meter vor dem Auebad auf Höhe des WVC-Bootshauses. Außerdem fahren einige Fahrzeuge über den P&R-Parkplatz an der Haltestelle "Messehallen".

Die KVG weitet ihr Angebot auf der Linie 16 an den Zissel-Tagen bis zum Betriebsschluss aus und fährt teilweise im 15-Minuten-Takt. KVG und Städtische Werke empfehlen Autofahrern an den Messehallen zu parken und in die Busse der Linie 16 umzusteigen. Mit dem Rad kommt man direkt bis zum Auebad. Für Nutzer des Leihfahrradsystems Konrad gibt es eine Station vor dem Bad.

Passend zum Wasserfest bietet das Auebad seinen Besuchern in der Woche vor und während des Zissels jede Menge Spaß und Action mit der Sun & Fun Week. Vom 31. Juli bis zum 7. August ist von Aquafitness über Schnuppertauchen und Meerjungfrauenschwimmen für jeden etwas dabei. Besonderes Highlight sind die Profi-Turmspringer, die am Samstag, 5. August, auf dem Sprungturm im Auebad ihr Können zeigen.

Das Programm zur Sun & Fun Week ist auf der Homepage des Auebades unter www.kassel-auebad.de zu finden.

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk